17. März 2022

Digitaler öffentlicher Infoabend

Am 8. März fand der digitale Infoabend zum aktuellen Planungs- und Projektstand statt. Dabei informierten die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die HEAG mobilo gemeinsam die Öffentlichkeit.

Wichtiges Projekt für Mobilitätswende

Knapp 170 Menschen nahmen an der digitalen Infoveranstaltung teil. „Der Dialog mit der Öffentlichkeit ist uns von Beginn der Planungen an ein wichtiges Anliegen gewesen. Wir freuen uns, dass wir trotz der Pandemie so viele Personen erreicht haben, denn das Projekt ist aus Sicht der HEAG mobilo von überaus großer Bedeutung für einen zukunftsfähigen ÖPNV in Darmstadt,“ erklärt Michael Dirmeier, Geschäftsführer der HEAG mobilo, in seinem Grußwort zur Eröffnung der Veranstaltung. Michael Kolmer, Planungs- und Mobilitätsdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt, freut sich in seinem Grußwort über die bisherigen Planungsergebnisse für das neue Ludwigshöhviertel, das „einen wichtigen Baustein zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum mit den dazugehörigen Bildungs- und Sozialeinrichtungen in Darmstadt darstellt.“ Darüber hinaus weist er darauf hin, wie für dieses Quartier exemplarisch „die nachhaltige Mobilitäts- und Siedlungsentwicklung in einer schnell wachsenden Stadt wie der unseren gelebt und die urbane, ökologische Verkehrswende mit ÖPNV-, Fuß-, Radverkehrs- und Sharing-Angeboten umgesetzt werden kann und wird.“

Fokus auf Umweltplanung

Im Rahmen der Infoveranstaltung stellten Diana Richter vom Mobilitätsamt sowie Kadir Durmaz und Dr. Toni Köhn der HEAG mobilo zusammen mit den Fachplaner*innen die Planungen detailliert vor. Ein eigener Vortragsteil widmete sich der Umweltplanung. Um die Auswirkungen der Bauarbeiten auf die Umwelt und Natur zu minimieren, wird im Rahmen der aktuellen Planungen auch eine umfassende umweltfachliche Begleitung vorgenommen. Hierbei wird in enger Abstimmung mit Ämtern und Behörden unter anderem eine Bestandsaufnahme der vorherrschenden Flora und Fauna erstellt und Vorschläge zum Umgang mit Konflikten erarbeitet.

Im Vortragsteil zum Planungsdialog wurde durch die Vorhabenträger die bereits umgesetzte frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung vorgestellt. Außerdem richtete sich der Blick in die Zukunft. Denn mit dem Antrag auf Planfeststellung beginnt auch die Phase der formalen öffentlichen Beteiligung, die durch die verfahrensführende Genehmigungsbehörde umgesetzt wird.

Im anschließenden Diskussionsteil kamen viele Fragen von den Teilnehmenden auf, die von den Projektverantwortlichen teilweise direkt beantwortet wurden. Die Fragen, die aufgrund des begrenzten Zeitrahmen an diesem Abend nicht beantwortet werden konnten, wurden mitgenommen und werden in einem Dokument aufgelistet, mit Antworten versehen und auf dieser Website veröffentlicht.

Die Präsentation der Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

Das Ergebnisprotokoll mit Fragen und Antworten erscheint an dieser Stelle in den kommenden Wochen.

Zurück